Freitag, 29. Mai 2015

Schützenhaus-Freibad-Römerstraße-Baltersweiler Hof-OTW-Schützenhaus

Garmin Connect



Eine Runde Abenteuer...


Um mir die Zeit während des Bogenschiesstrainings meiner Tochter beim Schützenverein Wiebelskirchen zu vertreiben, machte ich mich auf eine 10-km-Laufrunde über Wege, die ich zumindest teilweise noch nie gelaufen bin.

Offiziell ausgezeichneter Wanderweg? Na ja...
Vom Schützenhaus aus ging's zunächst die Blies runter in Richtung Wiebelskirchen. Zu meiner Überraschung waren die Sperrschilder über der Fußgängerbrücke an der Meisbachmündung in die Blies beiseite geräumt, aber wie ich später herausfand, nicht von offizieller Stelle, sondern wohl von rebellischen Wanderern. So konnte ich drüberlaufen, was mich da zwar freute, aber im nachhinein hab ich ein wenig ein schlechtes Gewissen - hätte ich gewusst, dass die Sperrung noch besteht, wäre ich ganz normal an der Straße vorbei und über die Brücke an der Wibilostraße gelaufen. Ich bedaure die Sperrung der Brücke zwar, aber sie besteht zurecht, wie ich beim Überqueren sehen konnte. Wäre schön, wenn sie irgendwann renoviert würde...

Blick auf Wiebelskirchen von oberhalb des Baltersweiler Hofs
Kurz danach die nächste Überraschung - der Fußwanderweg entlang der Blies ist kein Stück gemäht, das Gras steht meterhoch. Ich lief wie ein Storch durch den Salat und kam irgendwann mit klatschnassen Füssen voller Grassamen am Freibad Wiebelskirchen an. Puls schon bei 150. Hat aber Spass gemacht! Es wäre toll, wenn der Weg wenigstens einmal gemäht würde. Vielleicht erbarmt sich ja jemand ;-).

Dann ging's die Semmelweisstraße und die Römerstraße hoch, nebst einem kleinen Nebenweg in Richtung Pappelhof, dann wieder über den Römerweg bis hoch an die Hauptstraße.

Nach einigen hundert Metern an dieser vorbei bog ich dann rechts ab.

Der Betzelhübel mit dem "langen Heinrich"
vom Baltersbacher Weg aus gesehen
Ich machte mich auf in Richtung Baltersweiler Hof, die Strecke von dort runter nach Ottweiler kannte ich noch nicht.

Von dort oben gibt's einige wunderbare Aussichten auf Wiebelskirchen und Teile von Ottweiler.

Der lange Ablauf liess meinen Puls schön sinken, und recht erholt kam ich dann in Ottweiler an. Dann ging's wieder die Blies runter, durch die Etzwies zurück zum Schützenverein.

Erlebnisreiche Runde mit ein paar Höhenmetern. Hat Spass gemacht!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen